Verbraucher : Das sollten Sie bedenken

-

BEDARF

Vor Abschluss einer privaten Rentenversicherung sollte man prüfen, wie die bisherige Altersvorsorge aussieht. Die Experten von „Finanztest“ raten zunächst zur Riester-Rente, die sich wegen der staatlichen Förderung noch mehr lohnt. Als Zusatz kann eine private Rentenversicherung gut geeignet sein.

ALTER

Wer noch sehr jung ist und sein Einkommen in den nächsten Jahren noch nicht genau überblicken kann, sollte sich nicht langfristig an eine Rentenversicherung binden. Eine Alternative sind Fondsprodukte auf Aktienbasis.

AUSDAUER

Nur wer weiß, dass er dauerhaft den Beitrag aufbringen kann, sollte einen Vertrag eingehen. Ein früherer Ausstieg bringt Verluste.

EIGENHEIM

Wer früher oder später ein Haus kaufen oder bauen will, sollte an die Finanzierung denken und Eigenkapital ansparen. Private Rentenversicherungen sind dafür nicht geeignet.

BEITRAGSRÜCKGEWÄHR

Wer sich für eine Rentenversicherung entscheidet, sollte eine Beitragsrückgewähr für die Ansparzeit vereinbaren. Nur dann besteht bei einer Kündigung Anspruch auf einen Rückkaufswert. In der Auszahlungsphase ist die Beitragsrückgewähr allerdings meist sehr teuer.

RENTENGARANTIEZEIT

Eine Rentengarantie bis zu zehn Jahren kostet kaum mehr und ist in Verbindung mit der Beitragsrückgewähr sinnvoll, wenn Angehörige abgesichert werden sollen. Die Rente wird dann mindestens so lange ausgezahlt, auch wenn der Versicherte selbst schon vorher stirbt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben