Verbraucher : Die besten Policen für die Reise

-

Der Versicherungsschutz im Ausland ist begrenzt. Daher raten Verbraucherschützer dringend zum Abschluss einer privaten AuslandsreiseKrankenversicherung. Die zahlt zum Beispiel den Rückflug ins heimische Krankenhaus, für den die gesetzlichen Kassen nicht einspringen. Die Policen laufen meistens über ein Jahr, abgedeckt sind darin in aller Regel gut 40 Reisetage. Zu den günstigsten Anbietern zählen die DBV-Winterthur (Delfin Travel @) mit einem Jahresbeitrag von 4,92 Euro. Reisende über 65 sollten sich an die Pax-Familienfürsorge wenden (Jahresbeitrag 12,99 Euro), Familien sind mit der Allianz -Police gut bedient (14 Euro).

RÜCKTRITTSKOSTENVERSICHERUNG

Eine Reiserücktrittskostenversicherung übernimmt die Stornokosten, falls Sie Ihren Urlaub nicht antreten können und dafür einen wichtigen Grund haben. Höhere Gewalt (Naturkatastrophen, Bürgerkrieg im Urlaubsland) sind kein Fall für die Versicherung, sondern berechtigen vor Reiseantritt zur stornofreien Kündigung.

Reiserücktrittskostenversicherung gibt es mit und ohne Selbstbehalt. Die Stiftung Warentest, die Kranken- und Rücktrittskostenversicherungen getestet hat (Finanztest 5/2005), empfiehlt die Variante ohne Eigenbeteiligung und dabei den Basisschutz der URV (Union-Reiseversicherung). Er kostet bei einem Reisepreis von 500 Euro 16 Euro, bei 1500 Euro Reisepreis sind es 32 Euro und bei Reisen ab 3000 Euro müssen Sie für die Versicherung 64 Euro zahlen. Für teure Reisen, die mehr als 2500 Euro kosten, ist das Angebot der Signal Iduna empfehlenswert, das 46 Euro kostet.

Wer sich für einen Selbstbehalt entscheidet, fährt ebenfalls mit dem URV-Basisschutz am besten. Die Kosten liegen zwischen 13 und 48 Euro – je nach Reisepreis. Der Selbstbehalt beträgt bei Krankheit 20 Prozent (mindestens aber 25 Euro), in allen anderen Fällen 25 Euro. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben