Verbraucher : Die Herbstmeister

Gruppe „iWin“ liegt beim Planspiel Börse vorne

-

Berlin – Halbzeit beim Planspiel Börse, dem Wertpapier-Wettbewerb der Sparkassen für Schüler und Auszubildende in Europa: „iWin“ nennt sich die Schülergruppe von der Oberschule am Elsengrund im Stadtteil Mahlsdorf, die in Berlin bislang am erfolgreichsten mit Aktien gehandelt hat – virtuell, versteht sich. Binnen fünf Wochen konnten die fünf Elftklässler ihr Kapital um mehr als zehn Prozent steigern. Aber: „Es steckt nicht nur eine professionelle Anlagestrategie hinter unserem Erfolg“, sagt Robin Benad von „iWin“, „manchmal braucht man auch etwas Glück“.

Das nötige Quäntchen hatte die Mannschaft um Spielgruppenleiter David Hübner beim Kauf eines Aktienpakets von Tele Atlas: „Manchmal suchen wir uns bewusst Unternehmen aus, deren Kurs zurzeit besonders niedrig ist“, erklärt der 17-Jährige. Die hätten nur noch Potenzial nach oben, ergänzt Maximilian Pensel, mit 16 der jüngste der Nachwuchs-Aktionäre. Und tatsächlich: Der Börsenwert des Herstellers digitaler Landkarten legte um 25 Prozent zu – fast der gesamte Gewinn von 5600 Euro, den sich „iWin“ zum Startkapital von 50 000 Euro hinzuverdient hat. Neuerdings sind auch Aktien von SAP und Tui im Depot. Nur auf kleine Unternehmen zu setzen, sagt David, sei zu risikoreich.

Beim Abpfiff des Planspiels am 12. Dezember will die Gruppe in Berlin möglichst unter den Top Ten landen und deshalb weiter kräftig investieren. Eigenes Geld würden aber nicht alle fünf riskieren: Oliver Vogel schätzt zwar die Möglichkeit, spielerisch den Börsenhandel kennenzulernen, Makler möchte er aber nicht werden. Florian Stein nickt: „Das ist ein nettes Spiel, aber im richtigen Leben wäre mir das Risiko zu groß.“

„Die Schüler sollen vorsichtig an Wirtschaftsthemen herangeführt werden“, erklärt Branka Juric von der Berliner Sparkasse ein Ziel des Planspiels Börse. Es gehe außerdem darum, im Team zu arbeiten, Verantwortung zu übernehmen und gemeinsame Entscheidungen zu treffen. In Berlin beteiligen sich 2166 Jugendliche am Wertpapier-Wettbewerb, europaweit sind es 185 000.mkö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben