Verbraucher : Die Schere im Kopf muss nicht sein

Winfried Konrad

DAS TESTURTEIL: 10 Punkte
Legende: 0 Punkte: Hände weg und alle Bekannten warnen, 5 Punkte: Noch mal drüber schlafen, 10 Punkte: Sofort kaufen

Wann haben Sie sich zuletzt über das Älterwerden unterhalten – das heißt, außer mit Ihrem Spiegelbild? Vielleicht haben Sie dem Sohn erklärt, dass Haarwuchs in bestimmten Körperregionen ein Zeichen männlicher Reife ist? Nun ist es allerdings so, dass nicht jedermann überall Haare schätzt. Mein Freund Stephan zum Beispiel. Der kriegt sich gar nicht mehr ein, wenn älteren Herrschaften Haare aus Nase oder Ohren sprießen. Er muss sich dann jedes Mal beherrschen, um nicht daran zu ziehen. Und nach mehr als einem Bier ist er eigentlich immer so weit, es probieren zu wollen. Was soll ich sagen – irgendwann entdeckt man bei sich selbst diese Auswüchse, und man weiß genau, wäre Stephan in der Nähe, dann würde es ihn reizen …

Ich jedenfalls bin dazu übergegangen, mich mit Pinzette und Schere zu behelfen. Aber jedes Mal, wenn ich vor dem Spiegel versuche, den Wildwuchs in den Griff zu kriegen, habe ich Angst, gleich kopfüber aus dem Fenster zu baumeln. Was an dem Film liegt, in dem zwei Kämpfer für Recht und Gerechtigkeit ins Büro eines korrupten Staatsanwalts eindringen, während sich dieser gerade mit einer Schere die Nasenhaare kürzt. An den Filmtitel kann ich mich zwar nicht erinnern, nur noch, dass der Staatsanwalt (oder war er Politiker?) kurz darauf von den beiden Helden an den Füßen aus dem Fenster gehalten wird. So hat jeder sein Nasenhaartrauma.

Ein Gerät von Braun hat das Zeug dazu, Menschen von diesem Trauma zu kurieren. Die Anwendung des Exact Series Ohr- und Nasenhaarschneiders ist einfach, auch wenn die Gebrauchsanleitung etwas martialisch klingt: „Gerät so weit an die zu entfernenden Haare heranführen, dass sie in den Schneidkäfig hineinragen.“ Tatsächlich müssen Sie nur die Batterie einsetzen, den Ein/Aus- Schalter hochschieben, das Ding an Ohren- und Nasenöffnungen halten und warten, bis Sie ein leichtes Knurpseln hören. Ehrlich, es kann nichts passieren! Die einzige Herausforderung ist, das Kitzeln zu ertragen.

Es dauert etwas, bis Sie die Technik draufhaben, wirklich alle Härchen zu beseitigen (Stichwort: Schneidkäfig), doch das Ergebnis ist ganz einfach überzeugend. Natürlich gibt es auch deutlich billigere Geräte als den Braun Exact Series, der diesen Monat für knapp 20 Euro auf den Markt gekommen ist. In der Regel hat der günstigere Preis mit billigeren Batterien und deren geringerer Lebensdauer zu tun.

Im Hollywood-Film hat sich das elektrische Nasenhaartrimmen schon vor mehr als zehn Jahren durchgesetzt. In Natural Born Killers (von 1994) macht sich der von Robert Downey Jr. gespielte Journalist vor einem Interview mit dem von den Medien gehypten Mörder-Pärchen Mickey und Mallory schick für die Kamera – mit einem elektrischen Nasenhaartrimmer. Von mir bekommen Film und Gerät die volle Punktzahl.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben