Verbraucher : Die wichtigsten Fragen an den Berater

-

Ob der vermögende Bankkunde mit seiner Beratung bei der Volksbank oder Sparkasse zufrieden ist, hängt nicht zuletzt davon ab, ob die Chemie zwischen Berater und Kunde stimmt. Aber es gibt auch einige objektive Kriterien, an die sich der Kunde halten kann. Folgende Fragen helfen, die Qualität der Beratung zu beurteilen:

Habe ich immer den gleichen Kundenberater oder wechseln die Ansprechpartner häufig?

Welche Ausbildung hat mein Berater und wie lange ist er bereits bei der Volksbank/Sparkasse?

Wie viele Kunden betreut er und wie viel Zeit hat er für mich?

Erkundigt er sich ausführlich nach meinen familiären und finanziellen Verhältnissen, meinen Zielen und berücksichtigt er meine monatlichen Belastungen ausreichend?

Findet eine Beratung gegebenenfalls auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten statt?

Kommt der Berater von sich aus auf mich zu, ohne dass ich das Gefühl habe, etwas aufgedrängt zu bekommen?

Empfiehlt der Berater besondere oder nur Standardprodukte bzw. nur Produkte des eigenen Hauses? Sehr komplizierte Produkte können den Kunden für lange Zeit an ein Institut binden.

Klärt der Berater mich umfassend über die Produkte auf oder verwendet er nur Faltblätter? Zeigt er mir verschiedene Weg auf, die zum gleichen Ziel führen?

Macht mich der Berater auf Kombinationen beziehungsweise Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Produkten aufmerksam?

Werden von den Gesprächen Protokolle angefertigt? dr

0 Kommentare

Neuester Kommentar