Verbraucher : Eine Mischung für Mutige

Dagmar Rosenfeld

DAS TESTURTEIL: 10 Punkte (0 Punkte: Hände weg und alle Bekannten warnen, 5 Punkte: Noch mal drüber schlafen, 10 Punkte: Sofort kaufen)

testet ein Erfrischungsgetränk Die Bäume schlagen aus, der Frühling ist da und die Saison für Erfrischungsgetränke hat begonnen. Obwohl, eine wirkliche Erfrischungsgetränkekultur gibt es in Deutschland nicht, wir sind da eher ein Volk von Schorlentrinkern. Wasser pur zu trinken ist schon eine ziemlich langweilige Angelegenheit, aber ein Getränk mit Wasser zu verdünnen, das ist feige, finde ich. Genau, Schorlentrinker sind Geschmacksverweigerer, hat der Mann gesagt, als wir vor ein paar Tagen im Café am Neuen See gesessen haben. Wir führen wirklich eine sehr harmonische Beziehung.

Kurz danach habe ich dann ein Erfrischungsgetränk entdeckt, das kein bisschen langweilig ist: „Emotion“ von Römerquelle (nicht zu verwechseln mit ForMotion, dem Sparprogramm von VW). Und die Zusammensetzung dieses Getränks ist nichts für Feiglinge: Apfelessig und Holunder. „Bäh“, hat der Mann gesagt als ich zu Hause die zwei grünen Emotion-Flaschen auf den Tisch gestellt habe. Vielleicht hat seine ablehnende Haltung etwas damit zu tun, dass meine Schwiegermutter Apfelessig nur benutzt, um die Waschmaschine zu entkalken.

Ich jedenfalls habe mir ein Glas von dem Apfelessig-Holunder-Gemisch eingeschenkt – schließlich ist Apfelessig nicht nur gut für Waschmaschinen, sondern auch für den menschlichen Körper, zum Beispiel für die Nieren oder die Abwehrkräfte. Und weil ich nicht feige bin, habe ich einen großen Schluck aus dem Glas genommen. Der Mann hat das Gesicht verzogen. Das Emotion-Getränk schmeckt herb, leicht säuerlich – etwas eigenwillig, aber durchaus angenehm frisch. „Lecker“, habe ich gesagt. Der Mann hat nichts gesagt, er hat mich nur mit weit aufgerissenen Augen angeschaut.

Später habe ich ihn dann am Küchentisch entdeckt, vor sich ein Glas Emotion-Apfelessig-Holunder, an dem er gerochen und dabei sehr nachdenklich ausgesehen hat. „Mann oder Memme“, habe ich gesagt. „Vielleicht doch lieber Apfelschorle“, hat er geantwortet.

Aber der Mann bekommt jetzt eine zweite Chance, denn heute habe ich herausgefunden, dass es eine ganze Serie von diesen Emotion-Getränken gibt (bei Butter-Lindner am Tauentzien für 1,30 Euro plus 25 Cent Pfand): zum Beispiel auch Birne-Melisse. Dass meine Mutter immer ihre Füße in Melissentee badet, weil das unglaublich entspannend sein soll, verrate ich ihm besser nicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar