Energie : Vebraucherportal: Gaspreise steigen um bis zu 31 Prozent

Auf einen Durchschnittshaushalt kommen im nächsten Jahr rund 400 Euro zusätzliche Kosten zu. Der Grund: Viele Gasversorger wollen die Preise saftig erhöhen.

HeidelbergHunderte Gasversorger erhöhen nach Angaben des unabhängigen Verbraucherportals Verivox zum Herbst ihre Preise um bis zu knapp einem Drittel. Bereits jetzt seien 128 Versorger bekannt, die Preissteigerungen zum 1. Oktober angekündigt hätten, teilte Verivox am Sonntag mit - darunter die Vereinigten Stadtwerke in Schleswig-Holstein mit einem Plus von 31 Prozent. Schon zum 1. September hätten 148 Gasanbieter ihre Preise erhöht, hieß es weiter.

Ein durchschnittlicher Haushalt, der Kunde der Vereinigten Stadtwerke Schleswig-Holstein sei, müsse nach der Erhöhung bei einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden und einer Leistung von 15 Kilowatt in Zukunft jährlich 396 Euro mehr für Erdgas ausgeben, erläuterte Verivox. (ae/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben