Energie : Versorger senken Gaspreis im Frühjahr

Diese Nachricht verkünden die Gasversorger gerne: Sie senken die Preise für den Brennstoff - allerdings erst zum 1. April. Dass dieser Termin ungefähr mit dem Ende der Heizperiode zusammenfällt, ist für Verbraucherschützer kein Zufall.

Heidelberg Die Gaspreise für Millionen Privatkunden sind auf Talfahrt. Bundesweit hat etwa jeder zweite Gasversorger bereits Preissenkungen vorgenommen oder einen solchen Schritt für die kommenden Wochen und Monate angekündigt, wie aus einer Übersicht des Verbraucherportals Verivox hervorgeht.

Demnach stehen bei insgesamt rund 400 Gasversorgern Preissenkungen an oder wurden seit dem Jahresbeginn bereits vollzogen. "Vermehrt kündigen Versorger Preissenkungen auch im zweistelligen Bereich an", sagte eine Sprecherin von Verivox am Dienstag. Dabei verwies sie auf Eon und die Berliner Gasag.

Die Eon-Regionalgesellschaften gaben Tarifsenkungen zwischen elf und 20 Prozent zum 1. April bekannt. Der Berliner Gasversorger Gasag senkt zum zweiten Mal in diesem Jahr die Preise. Zum 1. April werden die Tarife um mehr als sechs Prozent reduziert, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Verbraucherschützer: Senkung kommt zu spät

Der Bund der Energieverbraucher begrüßt die angekündigte Senkung der Gaspreise. Bis zu 20 Prozent Preisnachlass sei eine Größenordnung, mit der der Verbraucher etwas anfangen könne, sagte der Vorsitzende des Bundes der Energieverbraucher, Aribert Peters.

Der Preisnachlass zum 1. April kommt nach Auffassung der Verbraucherschützer allerdings reichlich spät. Eine Aufstellung der Preisentwicklung der vergangenen Jahre zeige, dass die Preissenkungen immer zum Ende oder nach der Heizperiode wirksam geworden seien. "Das können wir nicht mehr als Zufall ansehen. Das finden wir nicht richtig", sagte Peters. (sf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben