Verbraucher : GEWINNER & Verlierer

-

Die großen Energiekonzerne drehen mit wenigen Ausnahmen immer stärker an der Preisschraube. Das schlägt sich auch positiv bei den Ergebnissen nieder – und lässt die Aussichten für die Branche sehr gut erscheinen. Dementsprechend positiv fallen auch aktuelle Analysen der Anlagespezialisten von Investmentbanken – zuletzt von Lehman Brothers – aus. Davon profitieren die Aktien der Versorger. RWE war in den vergangenen sieben Tagen einer der stärksten Dax30-Werte.

Schlechte Branchen- aussichten belasten Infineon

Infineon ist auf Wochensicht das schwächste Papier im Dax gewesen. Der Grund: Die Erholung in der Branche lässt doch länger auf sich warten als bisher erhofft. Diesen Donnerstag legt der weltgrößte Chipproduzent Intel seine Quartalszahlen vor – und die Anleger rechnen eher mit negativen als mit positiven Überraschungen. Gemildert wurde der Abwärtstrend erst durch einen optimistischen Ausblick des koreanischen Konzerns Samsung für das traditionell starke vierte Quartal.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben