Verbraucher : GEWINNER & Verlierer

-

Die Automobilindustrie hatte am Dienstag günstige Zulassungszahlen veröffentlicht, zudem wurde der Sektor durch Goldman Sachs hochgestuft. Am Mittwoch verkündete schließlich DaimlerChrysler-Personalchef Günther Fleig, das Reformpaket „Zukunftssicherung 2012“, mit dem der Konzern von 2006 an Kosten in Höhe von 500 Millionen Euro pro Jahr spart, habe den Weg für weitere Investitionen und eine Beschäftigungssicherung freigemacht. Die Hypo-Vereinsbank setzte die Aktie auf „outperform“.

Amerika- und Asiengeschäft belasten Lufthansa

Die Lufthansa erfüllte zuletzt die Erwartungen nicht. Die Fluggesellschaft musste mitteilen, dass sie im November vor allem durch die Nachfrageentwicklung in den Regionen Amerika und Asien/Pazifik belastet worden. Dort habe der Absatz nicht mit der Angebotsausweitung Schritt gehalten. Das machte die Anleger vorsichtig, Verkäufe überwogen. Die meisten Analysten sind eher zuversichtlich. Die eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen würden langsam greifen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar