Verbraucher : GEWINNER & Verlierer

-

Nach den sehr guten Halbjahreszahlen und den weiterhin hohen Handelsvolumina am Börsenplatz Frankfurt haben viele Analysten die Gewinnprognose für die Deutsche Börse nach oben korrigiert. Aber: Die Aktie ist nach den internen Machtkämpfen und der abgeblasenen Übernahme der Londoner Börse schon sehr gut gelaufen. Merck Finck sieht das Kursziel bei 70 Euro (aktuell: rund 74 Euro) und rät zum Verkauf. Auch Independent Research empfiehlt, die Aktie zu „reduzieren“. Die Analysten legen das Kursziel auf nur 62 Euro.

AllianzAktie gerät in den Sog des Hurrikans Katrina

Die Versicherungsbranche rechnet mit Milliardenschäden, die der Hurrikan Katrina angerichtet hat. Die Allianz, die noch keine Schätzung abgegeben hat, geriet in diesen Sog. Die Aktie gehörte zu den größten Verlierern. Unterdessen gab der Konzern am Mittwoch bekannt, er werde sich zusammen mit den US-Banken Goldman Sachs und American Express bei der chinesischen Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) engagieren. Analysten begrüßten den Schritt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben