Verbraucher : GEWINNER & Verlierer

-

Energieinvestoren setzen stärker auf RWE

Die Aktien von RWE profitierten in den vergangenen Tagen von der Schwäche des Konkurrenten Eon und positiven Analysteneinschätzungen. Während die Eon-Aktie infolge der Schwierigkeiten bei der Übernahme von Endesa nachgab, legten die RWE-Papiere stetig zu. Händler vermuten, dass die in Energie-Aktien investierenden Anleger ihr Depot umschichten. Die britische Bank HSBC erhöhte ihr Kursziel für die RWE-Aktie von 80 auf 85 Euro und stuft sie weiterhin mit Übergewichten ein. Auch die Citibank blieb bei ihrer Kaufempfehlung.

Dax-Neuling Postbank schwächelt weiter

Die Aktie Postbank war einer der wenigen Verlierer der vergangenen Woche. Seit ihrer Aufnahme in den Dax Mitte September ist der Kurs in den Sinkflug übergegangen. Es fehlten positive Impulse. Am Mittwoch stieg der Kurs aber wieder leicht an. Die Postbank gab bekannt, man komme bei der Eingliederung des Baufinanzierers BHW und der 850 Filialen des Mutterkonzerns Deutsche Post schneller voran als geplant.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben