Verbraucher : GEWINNER & Verlierer

-

Aufräumarbeiten bei Siemens gefallen der Börse

Siemens-Chef Klaus Kleinfeld räumt auf. Der Vorstand will die Renditeziele für die verschiedenen Geschäftsbereiche im kommenden April überarbeiten. Kleinfeld kann sich überdies eine stärkere jährliche Anhebung der Dividende um mehr als sechs Prozent vorstellen. Das kommt bei Analysten gut an. ABN Amro und Merrill Lynch hoben die Kursziele auf 83 beziehungsweise 80 Euro an. Aktuell notiert die Siemens-Aktie bei knapp 75 Euro. Helaba Trust empfiehlt die Aktie zum Kauf.

Margendruck zwingt

Hypo Real Estate in die Knie

Der Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate hat seinen Gewinn im dritten Quartal um ein Viertel gesteigert. Der Preiskampf der Branche belastete allerdings die Margen im Neugeschäft, was die Aktie einbrechen ließ. Finanzchef Markus Fell versuchte, die Anleger zu beruhigen: Die Profitabilität sei stabil. Analysten halten das Papier weiter für attraktiv. Nord LB und Hypo-Vereinsbank empfehlen die Aktie zum Kauf, die Landesbank Rheinland-Pfalz zählt die Aktie zu den „Outperformern“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar