Verbraucher : GEWINNER & Verlierer

-

Fusionspoker weckt das Interesse an Börsenaktien

Die Deutsche Börse hat sich zwar offiziell aus dem Fusionspoker der großen Börsenbetreiber zurückgezogen. Der Vormarsch der US-Börsen Nyse und Nasdaq weckt aber weiter das Interesse der Anleger an Aktien der Branche. Neben dem möglichen Bündnis von Nasdaq und der Londoner LSE ist nach dem Rückzug der Deutschen Börse der Weg frei für eine Fusion der New York Stock Exchange (Nyse) mit Euronext. Der Markt bleibt in Bewegung – davon profitiert weiter auch die Aktie der Deutschen Börse.

SAP hinkt dem positiven Dax-Trend hinterher

Die Ansage des Softwarekonzerns SAP, man sei zuversichtlich, dem US-Konkurrenten Oracle weitere Marktanteile abnehmen zu können, ist am Markt verhallt. Die Aktie fällt momentan hinter dem allgemein positiven Dax-Trend zurück. Dabei hat der größte europäische Softwarekonzern bis 2010 ehrgeizige Ziele: die Kundenzahl soll auf 100 000 steigen, was gegenüber 2005 einer knappen Verdreifachung entspricht. Das Marktpotenzial des Produktumsatzes soll bis 2010 auf 70 Milliarden Dollar zulegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben