Verbraucher : GEWINNER & Verlierer

-

Übernahmen beflügeln Aktie der Deutschen Bank

Die Übernahmeschlacht um die niederländische ABN Amro beflügelt europäische Bankaktien. An die Spitze setzte sich in den vergangenen Tagen das Papier der Deutschen Bank – mit einer Bilanzsumme von 1,1 Billionen Euro eine der größten Banken Europas. Für die Analysten der Hamburger Sparkasse bleibt die Aktie ein Kauf. Die Bank weise zwar eine hohe Abhängigkeit vom Kapitalmarktgeschäft auf, die Risiken würden aber durch eine sehr niedrige Bewertung überbetont.

Unklare Zukunft von Chrysler belastet Daimler-Aktie

Die Gespräche von Daimler-Chef Dieter Zetsche über einen Verkauf von Chrysler sind noch ohne Ergebnis geblieben. Aus der Gerüchteküche dringt jeden Tag eine neue Spekulation. Am Dienstag traf sich Zetsche mit der US-Gewerkschaft. Angeblich wollen die Arbeitnehmer eine eigene Offerte auf die Beine stellen. Bleibt die Frage, was eine Abspaltung bringen würde. Spekuliert wird, dass Milliardenlasten durch Chryslers Gesundheits- und Pensionsverpflichtungen bei Daimler hängen bleiben würden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben