Verbraucher : Große Katzenaugen

-

LEICHT SOLL ER SEIN

Finger weg von schweren Ranzen! Kinder sollten nicht mehr als zehn Prozent des eigenen Körpergewichts tragen, um nicht schon in jungen Jahren Probleme mit dem Rücken zu bekommen. Geht man von durchschnittlich 25 Kilogramm Kö rpergewicht eines Erstklässlers aus, darf die Schultasche samt Inhalt gerademal 2,5 Kilo wiegen. Deshalb: Beim täglichen Gebrauch sollte der Ranzen regelmäßig „ausgemistet“ werden, damit Ihr Kind nicht unnötiges Zeug in die Schule schleppt.

NICHT GANZ BILLIG

Qualität bei Ranzen kostet. Gute und sichere Modelle schlagen in der Regel mit etwa 100 Euro zu Buche. Vielleicht können Sie sich mit anderen Eltern zusammenschließen, um Sammelbestellungen zu organisieren. Da gibt es oftmals Preisnachlässe. Eine weitere Möglichkeit ist, nach Modellen aus der vorangegangenen Saison zu schauen. Die sind oft sehr viel preiswerter und genauso gut.

ANPROBE MUSS SEIN

Auch wenn Sie Ihr Kind überraschen wollen: Die Anprobe vor dem Kauf ist sehr wichtig. Der Ranzen sollte gut sitzen und Ihrem Kind gefallen. Stellen Sie bei der Anprobe fest, ob die Riemen gut g epolstert sind und nichts einschnürt oder scheuert. Achten Sie auch darauf, dass lange Riemen beim Tragen am Griff nicht zur Stolperfalle werden. Die Seitentaschen sollten darüber hinaus groß genug für die Trinkflasche sein.

GELB UND ORANGE SIND GUT

Sichere Ranzen haben vorne und an den Seiten große Leuchtflächen in gelber oder oranger Farbe. Die sorgen bei Tageslicht für optimalen Schutz. Außerdem sollten zehn Prozent der Gesamtfläche einen Katzenaugeneffekt haben, der in der Dunkelheit das Licht der Autoscheinwerfer dorthin zurückwirft. ysh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben