Verbraucher : Hellersdorfer Schüler führen beim Planspiel

-

Berlin - Mit Aktien der Commerzbank, von Continental und St. Microelectronics konnte die Gruppe „HVVD“ aus Hellersdorf sich an die Spitze des Planspiels Börse setzen. Die fünf Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 12 und 13 der Leonard-Bernstein-Oberschule, die das Spiel mit 50 000 Euro fiktivem Startkapital begonnen hatten, konnten ihren Depotwert schon nach dem zweiten Tag um etwa 345 Euro erhöhen. „Commerzbank und Conti lagen nah am Sechs-Monats-Tief. Deshalb haben wir mit einer positiven Entwicklung gerechnet“, sagt Depotinhaber Martin Vanauer. Bereits zum vierten Mal spekuliert er beim Planspiel mit. „Ich habe selbst keine Aktien, möchte aber später in die Wirtschaft gehen.“ Die Gruppe will die Führung weiter verteidigen. Anmeldungen zum Planspiel sind bis zum 7. November bei den Sparkassen möglich. jmi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben