Höhere Kosten : Seehofer prophezeit steigende Lebensmittelpreise

Alles wird teurer, auch unser Essen: Laut Bundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer müssen sich die Deutschen in Zukunft auf immer höhere Preise für Nahrungsmittel einstellen.

BerlinBundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) warnt vor weiter steigenden Lebensmittelpreisen. "Die stabilen Preise auf einem niedrigen Niveau waren für die Verbraucher sehr komfortabel", sagte Seehofer der Zeitung "Die Welt". Die Bürger hätten aber oft nicht gesehen, auf welchen Umwegen sie mit ihren Steuergeldern an der Finanzierung beteiligt gewesen seien. "Das war ein Schein-Paradies."

Niedrige, subventionierte Preise werde es nicht mehr geben: "Diese Zeiten sind vorbei", sagte der auch für Landwirtschaft zuständige Minister der Zeitung weiter. Bauern müssten für ihre Produkte kostendeckende Preise bekommen. Die Verbraucher seien aber auch bereit, mehr zu zahlen, "wenn das Geld tatsächlich bei den Bauern ankommt". Er kämpfe für eine Landwirtschaft, die nicht nur gute Lebensmittel erzeuge, "sondern auch ein Genuss für die Augen" sei: Eine völlige Industrialisierung der Landwirtschaft auf Kosten von Kulturlandschaften lehne er ab, sagte Seehofer. (iba/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar