Verbraucher : In zwölf Sekunden in den Sattel

-

Teilen kann man nicht nur das Auto, sondern auch das Fahrrad – das nennt sich „call a bike“ und wird von der Deutschen Bahn (DB) angeboten. In Berlin, München, Frankfurt am Main und seit Juni in Köln stehen von März bis Dezember insgesamt 4000 Räder bereit, die Hälfte davon in Berlin. Ausleihen geht einfach: Der Kunde nimmt sich ein Rad, das er am Straßenrand findet. Er ruft ein Callcenter an, bekommt per SMS einen Code aufs Handy, mit dem sich das Schloss öffnen lässt – das alles dauert zwölf Sekunden. Zurückgeben kann man die Räder an jeder Straßenkreuzung. Sechs Cent kostet die Fahrt pro Minute , wer eine Bahncard hat, zahlt vier Cent. Am Tag werden höchstens 15 Euro fällig. Für fünf Euro kann sich jeder registrieren, dieses Startguthaben wird gutgeschrieben. Abgerechnet wird per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren . Ein Rad kostet in der Anschaffung etwa 1500 Euro. „Aus Kostengründen können wir nur eine Stadt pro Jahr erschließen“, sagt ein Sprecher der DB. gd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben