Kaufen oder nicht : Das Klingeln im Kochtopf

Stefan Kaiser testet ein wasserdichtes Handy. Das Sonim XP3 Enduro wirkt etwas antiquiert, im Härtetest kann das schwere Gerät allerdings voll überzeugen.

Stefan Kaiser
Handy
Wasserdichtes Handy -Foto: promo

Warum meine Kollegin ausgerechnet mich ausgewählt hat, um ein wasserfestes Handy zu testen? Es könnte daran liegen, dass ich im vergangenen Sommer beim Aussteigen aus einem Kanu ins Wasser gefallen bin – mitsamt meinem Handy, das anschließend nicht mehr zu gebrauchen war. Mit dem Sonim XP3 Enduro kann das nicht passieren. Das behauptet zumindest der Hersteller dieses angeblich wasserdichten und stoßfesten Outdoor-Handys. Das muss überprüft werden. Und weil ich bei diesen Temperaturen ungern den Kanu-Test machen möchte, nehme ich das Gerät einfach mit zum Skifahren.

Schön im klassischen Sinn ist der gelb-schwarze Klotz nicht. Er erinnert eher an ein Funkgerät der Bergwacht. Aber das passt ja ganz gut zur Skipiste. Das Gehäuse ist rundherum mit schwarzem Gummi gepolstert, das soll es besonders robust machen. Außerdem verfügt das Handy über eine eingebaute Taschenlampe – auf sonstige Extras muss man leider verzichten. Das XP3 ist ein Handy – keine Foto-Kamera, kein MP3-Player. Das grobauflösende Display macht zudem einen antiquierten Eindruck.

Im Härtetest kann das schwere Gerät allerdings voll überzeugen. Einen Sturz beim Skifahren überlebt es locker. Auch zehn Minuten im Schnee vergraben machen ihm nichts aus. Zu Hause werfe ich das XP3 aus Kopfhöhe auf den Boden – nicht mal ein Kratzer. Dann will ich es wissen: Ich fülle einen Kochtopf mit Wasser, lege das eingeschaltete Handy hinein und wähle vom Festnetztelefon die Nummer. Das Handy klingelt. Unter Wasser. Toll. Und noch einen Pluspunkt macht das Gerät mit der Zeit: Der Akku will selbst nach zwei Wochen Benutzung nicht leergehen. Ob das Ganze den Preis von 399 Euro wert ist? Für Büromenschen eher nicht, für Abenteurer eher schon.

DAS TESTURTEIL: Sieben von zehn möglichen Punkten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben