Kredite : Verbraucherschützer bemängeln neues EU-Gesetz

Ein neues EU-Gesetz für eine leichtere Kreditvergabe bringt aus Sicht der Verbraucherzentralen kaum Vorteile für deutsche Kunden. Denn anders als geplant sollen Banken, die überschuldeten Verbrauchern Geld leihen, keine Sanktionen drohen.

Ein neues EU-Gesetz für eine leichtere Kreditvergabe bringt aus Sicht der Verbraucherzentralen kaum Vorteile für deutsche Kunden. Denn anders als geplant sollen Banken, die überschuldeten Verbrauchern Geld leihen, keine Sanktionen drohen.

Unter dem Strich werde es "keine Verbesserung des Verbraucherschutzes geben", sagte der Fachbereichsleiter Finanzdienstleistungen des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (VZBV), Manfred Westphal. Die Verbraucherzentralen bemängeln unter anderem einen zu geringen Schutz vor Überschuldung. Die für Wettbewerb zuständigen EU-Minister wollten die Richtlinie am Montag in Brüssel auf den Weg bringen. Damit sollen Verbraucher künftig in der gesamten EU günstige Kredite für ein Auto oder eine Reise aufnehmen können.

Der den Ministern vorliegende Gesetzentwurf ist aus Sicht der Verbraucherzentralen in vielen Punkten eine "vertane Chance". Anders als ursprünglich vorgesehen drohten Banken oder anderen Kreditgebern keine Sanktionen, wenn sie einem bereits überschuldeten Verbraucher Geld liehen, sagte der VZBV-Finanzreferenz Frank-Christian Pauli. Dies sei angesichts der rapide wachsenden Zahl zahlungsunfähiger Bundesbürger ein "Unding". Nach Angaben der EU-Kommission finanzieren die Deutschen wie auch die Briten und Österreicher ihren privaten Konsum zu rund einem Fünftel auf Pump. Das ist EU-weit ein Spitzensatz.

Neues Standardformular für genaue Informationen

Positiv bewerten die Verbraucherzentralen dagegen ein geplantes EU-Standardformular, das Kreditnehmern vor Abschluss des Vertrags genaue Informationen liefern soll. Darin müssen effektiver Zinssatz, Laufzeit, Kredithöhe, Rückzahlungssumme und Ratenhöhe aufgeschlüsselt sein. Hier sei dem deutschen EU-Vorsitz eine deutliche Verbesserung gelungen, sagte VZBV-Experte Westphal.

Mit den Standardangaben könnten die Verbraucher Angebote aus verschiedenen EU-Staaten künftig problemlos vergleichen, sagte eine Sprecherin von EU-Verbraucherkommissarin Meglena Kuneva in Brüssel. Zudem würden Kredite durch mehr Wettbewerb zwischen den Banken günstiger. Derzeit liegt der durchschnittliche Zinssatz in Deutschland laut der Kommission bei acht Prozent. Die neuen Regeln sollen für Kredite bis zu 100.000 Euro gelten.

Offen war im Ministerrat noch die Frage, ab welcher Höhe Kreditnehmer bei einer vorzeitigen Rückzahlung der Raten eine Entschädigung an die Banken leisten müssen. Den Regeln muss auch noch das Europaparlament in zweiter Lesung zustimmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben