Lebensmittel : Dioxin im Käse

Japan stoppt die Einfuhr von italienischem Mozzarella. Der Käse soll in hohem Maß mit dem hochgiftigen Stoff Dioxin verunreinigt sein.

Mozzarella
Einfuhrstopp. Mozarella aus Italien ist mit Dioxin belastet. -Foto: dpa

TokioJapan hat einen Einfuhrstopp für italienischen Mozzarella verhängt. Das japanische Gesundheitsministerium fordere genauere Informationen, nachdem in dem Käse in hohem Ausmaß Spuren des hochgiftigen Stoffs Dioxin festgestellt worden waren, sagte ein Ministeriumsvertreter am Mittwoch in Tokio. Am Tag zuvor hatte schon Südkorea den Import des traditionell aus Büffelmilch hergestellten Käses gestoppt.

Die italienischen Behörden teilten mit, bei 66 Büffelherden rund um Neapel sei das krebserregende Dioxin festgestellt worden. Ursache des Problems sei wahrscheinlich eine schlechte Ernährung der Büffel. Die Mozzarella-Region rund um Neapel war in den vergangenen Monaten von einer Müllkrise betroffen, bei der sich der Abfall in den Straßen türmte. (ae/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben