MEDIATION : Schlichten ist besser als richten

Das Nachbarschaftsrecht ist sehr verzwickt. „Hier werden ganz unterschiedliche Gesetzesbereiche angesprochen“, sagt Dieter Blümmel vom Eigentümerverband Haus & Grund. Außerdem unterscheiden sich die Regelungen in den einzelnen Bundesländern. Ein Nachbarstreit kann daher langwierig und teuer werden. Der Berliner Rechtsanwalt Gunther Hildebrandt appelliert deshalb an die Vernunft und rät, „zuerst ein klärendes Gespräch zu suchen“. Im Sinne des Nachbarschutzes sollten beide Parteien zudem gegenseitige Rücksicht nehmen. Auf der Suche nach einem Kompromiss hilft auch die Mediation. Im Mediationsverfahren soll der Streit von einem neutralen Vermittler geschlichtet werden. Der Mediator versucht, das wirkliche Problem der beiden Parteien zu ergründen. Beratung bekommen Nachbarn im Mediationszentrum in Berlin-Schöneberg oder auch bei Rechtsanwälten, die qualifizierte Mediatoren sind – diese findet man etwa unter www.anwaltsauskunft.de. tmk

0 Kommentare

Neuester Kommentar