Verbraucher : Mit fauchenden Jet-Düsen

Bernd Matthies

(0 Punkte: Hände weg und alle Bekannten warnen, 5 Punkte: Noch mal drüber schlafen, 10 Punkte: Sofort kaufen)

testet einen Wokbrenner Der Wok ist das Küchengerät der Zukunft. Nur lässt sich das in deutschen Einbauküchen kaum beweisen, denn auf Elektroherden versagt er: Die Platten erreichen die nötige Hitze nicht, weil E-Herde auf hohe Temperaturen reagieren wie viktorianische Fräulein auf den Anblick eines Bauchnabels. Huch! Schon ist abgeregelt. Gasherde sind besser, aber auch bei ihnen muss es die ganz große Flamme sein, wenn größere Mengen zu braten sind. Und die neumodischen Induktionswoks bauen die Hitze eher an den Seiten auf – ein Konstruktionsfehler.

Vermutlich waren diese Überlegungen der Grund für die Erfindung des „Wokbrenners“. Groß wie eine Regentonne, aber erheblich teurer: der Ferrari der Wok-Welt. Ganz aus Edelstahl, unten ist Platz für die Propanflasche. Die Anleitung warnt eindringlich davor, das Gerät sofort an Gästen auszuprobieren. Sehr wahr. Denn der erste Versuch mit subtil in eine Eiweiß-Stärke-Mischung eingepacktem Hühnerfleisch wird ein Desaster. Gewohnheitsmäßig geben wir Vollgas, die Jet-Düsen fauchen wie eine Interkontinentalrakete, das Huhn ist alsbald überzogen von Brandspuren, an der Decke kreischt der Rauchmelder.

Alles von vorn. Der Wok – einfaches Stahlblech genügt – wird gereinigt, wieder eingesetzt, der Rauchmelder in Sicherheit gebracht, und nun versuchen wir es mit halber Kraft. Aha! Es zeigt sich alsbald, dass dieses Gerät in Millisekunden von kalt auf Brüllhitze geht und genauso schnell wieder herunter, und deshalb besonders geeignet ist, größere Menschenmengen in kurzer Zeit mit köstlichen Wok-Gerichten zu versorgen.

Soll man 1490 Euro ausgeben für ein Gerät, das in eine durchschnittliche Küche definitiv nicht passt? Sagen wir so: Das ist was für Profis. Und für Freaks, die viele Gäste, eine gute Putzfrau und viel Platz haben. In der Großküche der Besserverdiener-WG zum Beispiel oder im Garten ist der Wokbrenner ein Hammer. Die Bewertung reflektiert diesen Zwiespalt: Null bis zehn, je nach Voraussetzungen, macht fünf, dazu einen Sympathiepunkt für ein starkes Produkt. (www.wok-it.de, Tel.: 089 6113096).

0 Kommentare

Neuester Kommentar