Verbraucher : Mobilfunkanbieter bessern nach

Mit Abmahnungen und Prozessen hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) erreicht, dass Mobilfunkanbieter rund 200 rechtswidrige Klauseln aus ihren Verträgen streichen müssen. Die Verbraucherschützer starteten im vergangenen Sommer eine „Abmahnaktion“ gegen 19 Handyfirmen, wie der Verband mitteilte. Dabei stand das Kleingedruckte auf dem Prüfstein, etwa die Sperrung des Anschlusses bei einem Zahlungsverzug von 15,50 Euro oder die fristlose Kündigung bei einer „missbräuchlichen Anschlussnutzung“. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben