Verbraucher : Neuer Service für Tagesspiegel-Leser

-

Oft will man gar nicht streiten, sondern einfach nur Bescheid wissen: „Wie ist das eigentlich so, darf der das wirklich, kann man da gar nichts machen?" Rechtliche Fragen begegnen uns auf Schritt und Tritt. Ärger mit Ämtern? Meinungsverschiedenheiten zwischen Mietern und Vermietern? Man will nicht zum Anwalt, aber wissen will man es trotzdem.

Als TagesspiegelLeser haben Sie ab sofort die Möglichkeit, Ihre Fragen Fachleuten zu stellen – persönlich, unbürokratisch und ohne jede Verpflichtung. Vier Mal im Jahr bieten der Tagesspiegel und der Berliner Anwaltsverein Ihnen ein Gespräch über Ihre Rechte an. Rechtsanwälte und Tagesspiegel-Leser sprechen über die Fragen, die Sie schon immer mal beantwortet haben wollten. Der Start: Am 6. Juni von 17 bis 20 Uhr beim Tagesspiegel, Potsdamer Straße 77-87.

Das Thema: Alle Fragen rund ums Auto (siehe unten). Was kann man gegen ein Knöllchen tun? Was passiert, wenn ich einen Unfall habe? Worauf muss ich achten, wenn ich mir einen Mietwagen nehme? Und was kann ich tun, wenn ich ein Auto kaufe und später feststelle, dass man mich übers Ohren gehauen hat?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben