Preiserhöhung : Bahn-Reisende zahlen ab Dezember deutlich mehr

Wer in der Vorweihnachtszeit regelmäßig mit der Bahn unterwegs ist, kennt das Spiel schon: Im Dezember wechselt das Transportunternehmen seinen Fahrplan - und erhöht fast immer die Preise.

Teurer fahren - die Preise für Fahrkarten bei der Bahn steigen.
Teurer fahren - die Preise für Fahrkarten bei der Bahn steigen.Foto: dpa

Die Deutsche Bahn hebt ihre Fahrpreise zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember deutlich an. Fahrkarten im Fernverkehr kosten dann im Schnitt 3,9 Prozent mehr, wie Bahn-Personenverkehr-Vorstand Ulrich Homburg am Donnerstag ankündigte. Im Nahverkehr werden Tickets demnach durchschnittlich 2,7 Prozent teurer.

Zu Begründung verwies das Staatsunternehmen auf deutlich gestiegene Personal- und Energiekosten. Neue Preise gibt es auch für Sitzplatzreservierungen. Sie kosten künftig in der 1. und 2. Klasse einheitlich 4 Euro, gleich, ob man im Internet, am Automaten oder im Reisezentrum bucht. Damit wird die Reservierung beim Fahrkartenkauf am Automaten oder im Internet für die 2. Klasse um 1,50 Euro teurer, im Reisezentrum dagegen um 0,50 Euro billiger. (dpa/AFP)

21 Kommentare

Neuester Kommentar