Verbraucher : Richtig durchblicken

-

Eine EUNorm regelt Anwendungsbereiche und Filterkategorien von Sonnenbrillen. Die Auswahl richtet sich nach dem Sonnenschutz für die Haut und der Menge der Einstrahlung.

KATEGORIE 1 (Cat. 1)

bietet wenig Blendschutz. Brillen dieser Klasse sind geeignet für Flachland und wenig Sonne ohne Reflexe. Die Lichtdurchlässigkeit reicht von 43 bis 80 Prozent. Der UV-Schutz ist gut.

KATEGORIE 2 (Cat. 2)

ist ausreichend für Mitteleuropa und gewährt einen mittleren Blendschutz. Sie ist geeignet für den alltäglichen Gebrauch und mehr Sonne. Die Lichtdurchlässigkeit reicht von 18 bis 43 Prozent bei gutem UV-Schutz.

KATEGORIE 3 (Cat 3)

ist den Verhältnissen in Südeuropa angepasst: stärkerer Blendschutz für Urlaub in der Sonne, in den Bergen oder am Strand. Die Lichtdurchlässigkeit reicht von acht bis 18 Prozent bei hohem UV-Schutz.

KATEGORIE 4 (Cat. 4)

bietet hohen Blendschutz. Zum Beispiel fürs Gebirge . Für den Straßenverkehr ist sie ungeeignet. Der UV-Schutz ist oft höher als in der Norm gefordert. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar