Verbraucher : SO BUCHEN SIE GÜNSTIG

Online buchen:

Billigflüge buchen Sie am besten im Internet. Das ist billiger als im Reisebüro oder an der Hotline.

Früh buchen: Buchen Sie möglichst früh. Flüge an Wochentagen sind meist billiger als am Wochenende. Achten Sie auf Sonderaktionen. Dazu sollten Sie den Newsletter der Fluggesellschaft abonnieren.

Termine planen: Buchen Sie Billigflüge erst, wenn Ihr Reisetermin steht. Umbuchen ist teuer, nicht selten sogar teurer als der ursprüngliche Ticketpreis.

Kostenlos zahlen: Wählen Sie ein kostenloses Bezahlverfahren, zum Beispiel die Zahlung per Bankeinzug (Lastschrift). Bei Ryanair ist aber auch dies kostenpflichtig.

Gepäck wiegen: Gepäck kann im Billigflieger teuer werden. Bei Ryanair ist nur das Handgepäck kostenlos. Gepäck im Frachtraum kostet extra. Wer sein Gepäck erst am Schalter anmeldet, zahlt noch mehr. Hinzu kommt: Ryanair erlaubt nur 15 Kilo Freigepäck, bei den anderen Gesellschaften sind es meist 20 Kilo. Übergepäck kostet extra.

Steuer und Gebühren: Nicht nur Ryanair nennt die Preise im Internet zunächst ohne Steuern. Aber denken Sie immer daran: Auch eine Fluggesellschaft hat nichts zu verschenken. Irgendwo werden Gebühren fällig

Verpflegung: Gibt es bei vielen Billigfliegern nur gegen Aufpreis. Versorgen Sie sich selbst mit einem Snack. jul

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben