Verbraucher : Sparsame Stullen

-

PREIS

Die elf Automaten im Test kosten bis knapp 180 Euro. Gut und besonders günstig: der „AFK BM2N“ und der baugleiche „Germatic BM-2“, die bereits für 37,50 Euro zu haben sind. Wer auf eine ausführliche Bedienungsanleitung wert legt, sollte auf ein teureres Gerät zurückgreifen, raten die Tester. Denn bei billigen Geräten seien die Anleitungen meist sehr kryptisch.

GRÖSSE

Wer immer frisches Brot haben will und bereit ist, öfter zu backen, sollte ein kleineres Gerät wählen. Größere Laiber machen zwar weniger Arbeit, liegen aber meist länger und sind dann nicht mehr so frisch. Der „Back-Profi 2011“ mit großer Backform eignet sich besonders für Familien, sagen die Tester.

STROMVERBRAUCH

Im Vergleich zum Backofen verbrauchen die Automaten deutlich weniger Strom: etwa ein Fünftel bis die Hälfte, je nach Modell und Programm. Die Brote kosten so pro Stulle ein paar Cent weniger. Billiger als vom Bäcker sind sie ohnehin. Es sei denn, man verwendet teure Zutaten aus dem Bioladen. Bis sich der Anschaffungspreis bezahlt macht, muss man jedoch eine Menge Brot backen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben