Stiftung Warentest : Diese Kaffeesorten schmecken nach feuchter Pappe

Insgesamt 31 Kaffeemischungen hat die Stiftung Warentest untersucht und dabei festgestellt, dass der Preis wenig über die Qualität aussagt.

Berlin31 Kaffeemischungen wurden von der Stiftung Warentest geprüft, darunter auch Bio- und Transfair-Produkte. Am schlechtesten schnitten die Marken Tchibo Gran Cafe, Tip Gold von Metro und A&P von Kaiser's Tengelmann ab: Sie erhielten nur die Note "mangelhaft", da ihr Geruch und Geschmack modrig-muffig sei. Wenig schmeichelhaft auch das Urteil für Eduschos Gala Nr.1: Diese Sorte erhielt die Note 4,5, der Geschmack erinnere an "feuchte Pappe".

Kaffeegenießer sind mit den getesteten Produkten in der Preisklasse 2,49 bis 5,20 Euro auf der sicheren Seite: Sie alle wurden im Test mit "gut" bewertet. Spitzenreiter sind allerdings die Discounter-Produkte Bellarom Gold von Lidl und Markus Gold von Aldi Nord. (mm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar