Verbraucher : Tanken und sparen

Das Internet hilft beim Preisvergleich, Fahrtipps reduzieren den Verbrauch

214317_3_xio-image-483c43b5b2cb9.heprodimagesgrafics84120080528sparen_06_tankstellen.jpg

Verglichen mit anderen deutschen Großstädten sind die Spritpreise in Berlin relativ niedrig. Aber auch in der Hauptstadt sind die Unterschiede zwischen den Tankstellen enorm groß – und die Preise ändern sich teils mehrfach täglich. Eine zentrale Liste, in der alle Tankstellen ihre Preise veröffentlichen, gibt es nicht. Allerdings existieren im Internet einige Datenbanken, mit denen Autofahrer durch wenige Mausklicks die Preise etlicher Tankstellen vergleichen können.

Gefüttert werden diese Plattformen entweder von Tankstellenbetreibern selbst oder von Kunden, die die aktuellen Preise melden und so zu Transparenz und mehr Wettbewerb beitragen. Zwei Portale, die recht viele Tankstellen umfassen, sind www.benzin-tanken.de und www.clever-tanken.de, auf deren Basis die aktuelle Karte entstanden ist.

Einige Autofahrer fahren zum Tanken auch nach Polen, weil die Mineralölsteuer dort niedriger ist. Lange war der Liter Benzin mindestens 20 Cent günstiger, der Liter Diesel rund 15 Cent. Aber die Reise lohnt derzeit nicht: Weil der polnische Zloty gegenüber dem Euro immer stärker wird, ist Sprit teils sogar teurer als in Deutschland. Da kann man sich die 80 bis 100 Kilometer bis zur Grenze sparen. Wer sich dennoch für die Fahrt entscheidet, darf im Kanister bis zu 20 Liter Sprit zusätzlich aus Polen mitbringen.

20 bis 30 Prozent Sprit kann fast jeder Autofahrer einsparen, indem er seinen Fahrstil anpasst: zügig hochschalten, möglichst gleichmäßig fahren und scharfe Bremsungen vermeiden. Bei Standpausen ab 30 Sekunden lohnt es sich, den Motor auszuschalten. Wer die Geschwindigkeit auf der Autobahn von 160 km/h auf 130 km/h reduziert, spart rund zehn Prozent Energie. Auch etwas höherer Reifendruck reduziert Kosten. Klimaanlagen, Heckscheiben- und Sitzheizung verbrauchen Strom und damit indirekt Sprit. Einen individuellen Online-Rechner mit guten Spartipps bietet die Dekra unter www.dekra-online.de/co2/sparen.html an. jpe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben