Verbraucher : Verborgene Stärken sichtbar gemacht

-

Seit Januar 2005 haben eigentümergeführte Unternehmen, die an der Deutschen Börse in Frankfurt am Main notiert sind, einen eigenen Index: den Gex (German Entrepreneurial Index). Eine Voraussetzung für die Aufnahme ist die Aktionärsstruktur . Mindestens 25 Prozent und maximal 75 Prozent der stimmberechtigten Anteile müssen im Besitz der Vorstände, Aufsichtsräte oder deren Familien sein. Experten kritisieren aber, dass nur Aktien enthalten sind, die nicht länger als zehn Jahr notiert sind. Die Börse begründet das damit, dass jüngere Firmen in der Regel dynamischer sind. Außerdem sei das Ziel gewesen, nur eine bestimmte Art von Unternehmen abzubilden. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar