Verbraucherschutz : 19 Mobilfunkanbieter wegen Verträgen abgemahnt

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat Handyverträge unter die Lupe genommen und erhebliche Mängel festgestellt. Wegen unzulässiger Klauseln sind insgesamt 19 Mobilfunkanbieter abgemahnt worden.

BerlinWegen erheblicher Mängel in Handyverträgen haben Verbraucherschützer 19 Mobilfunkanbieter abgemahnt. Immer noch würden in Allgemeinen Geschäftsbedingungen zahlreiche bedenkliche Regelungen verwendet, teilte der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) am Donnerstag in Berlin mit. Häufig behielten sich die Unternehmen das Recht vor, Preise und Leistungen nahezu unbeschränkt zu ändern.

"Es kann nicht sein, dass Handyanbieter Kunden in Verträge mit möglichst langer Laufzeit zwingen, sich selbst jedoch jedes Türchen offen halten wollen", sagte VZBV-Rechtsexperte Thomas Bradler. Ebenfalls bemängelt wurden Haftungsbestimmungen und Kündigungsklauseln. (lwi/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben