Verbraucher : VERSICHERUNGEN

-

Wer anderen hilft und dabei verletzt wird, kann auf Versicherungsschutz hoffen. Arztkosten übernimmt die Krankenversicherung. Weitere Schäden trägt die Unfallversicherung . Wer so schwer verletzt wird, dass er nicht mehr arbeiten kann, bekommt Geld von der Berufsunfähigkeitsversicherung , heißt es bei der Allianz: „Die Versicherung fragt nicht danach, warum jemand berufsunfähig geworden ist“, sagt Allianz-Sprecherin Sabine Schaffrath.

Wer dagegen hofft, von der Privathaftpflichtversicherung des Angreifers Schadenersatz zu bekommen, muss sich auf eine Enttäuschung gefasst machen: „Bei Vorsatz zahlt die Versicherung nicht“, sagt Schaffrath. Und Vorsatz dürfte bei den meisten Attacken vorliegen. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben