Verbraucher : Viel heißt nicht besser

-

Es nütze wenig, sich beim Kauf eines Anti-Pickel-Mittels nach bestimmten Inhaltsstoffen zu richten, rät die Stiftung Warentest. Vielmehr komme es auf die gesamte Rezeptur an. Die Wirksamkeit steige nicht mit der Zahl der Inhaltsstoffe. Salizylsäure ist in den meisten Produkten enthalten. Sie wirkt antibakteriell und hilft je nach Konzentration, die Hornschicht auf der Haut zu lösen. Alkohol dient oft als Lösungsmittel für die Wirkstoffe, wirkt ebenfalls antibakteriell und kann die Haut entfetten. Auch Wasserstoffperoxid wirkt antibakteriell. Zinkverbindungen gibt es oft in abdeckenden pastenähnlichen Zubereitungen. Zink wirkt leicht austrocknend und schwach antibakteriell. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben