Verbraucher : Viel Wasser geben

-

WANN SOLLTE MAN DEN BAUM KAUFEN?

Thomas Hoppe, Baumschulmeister im Gartencenter Pluta: Den Weihnachtsbaum kauft man am besten rechtzeitig einige Wochen vor Weihnachten. Dann ist die Auswahl am größten. Und ob der Baum im Geschäft oder zu Hause liegt, macht für die Frische keinen Unterschied. Kurz vor Weihnachten werden keine neuen Bäume mehr geschlagen.

WIE SOLLTE MAN DEN BAUM

LAGERN?

Hoppe: Den Baum unbedingt draußen, zum Beispiel auf dem Balkon, lagern. Am besten schneidet man ihn ein Stückchen an und stellt ihn in einen Eimer mit Wasser. Das Transportnetz schädigt die Zweige nicht und kann ruhig dranbleiben. Wird der Baum dann kurz vor Weihnachten reingeholt, sollte er nochmal angeschnitten werden.

WIE PFLEGT MAN DEN BAUM?

Hoppe: Nach dem frischen Anschneiden schützt regelmäßiges Gießen den Baum davor auszutrocknen. Zusätze müssen nicht in das Wasser gegeben werden. Reines Wasser reicht aus. Wenn es der Weihnachtsbaumschmuck zulässt, kann man den Baum zusätzlich mit Wasser besprühen. Je kühler das Zimmer ist, in dem der Baum steht, desto später fängt er an, Nadeln zu verlieren. In der Regel halten die Bäume zwei Wochen. Wobei sich die Nordmanntanne am längsten hält.

WIE KANN MAN DEN BAUM

ENTSORGEN?

Hoppe: In Berlin kann der Weihnachtsbaum nach Neujahr an den Straßenrand gestellt werden. Am besten stellt man ihn zu anderen Bäumen auf einen Haufen. Die Stadtreinigung holt die Bäume dann kostenlos ab. cow

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben