Verbraucher : Von weiß bis rot

-

SORTEN

Bekannt sind über 1500 Tomatensorten. Neben dem roten Klassiker gibt es sie auch in Weiß, Violett oder Gelbgrün mit dunkelgrünen Streifen. Überwiegend im Test vertreten sind die leicht duftenden Strauchtomaten , die an einer Rispe hängen. Das sind neuere Züchtungen, die relativ langlebig sind. Sie halten meist einige Wochen.

GESCHMACK

Der Geschmack hängt von der Sorte sowie von der Bodengüte , der Temperatur und dem Reifegrad bei der Ernte ab. Ob man zwischen Treibhaus, Freiland und Bio einen Unterschied schmeckt, ist umstritten. Oft gilt: je kleiner , desto intensiver der Geschmack.

REIFE

Den Reifezustand von Tomaten erkennt man an der für jede Sorte typischen Ausfärbung. Vollreife Früchte sind rot oder gelb gefärbt und haben keinen grünen Ring um den Stengel herum.

LAGERUNG

Tomaten mögen keine Kälte , gehören also nicht in den Kühlschrank. Beste Voraussetzung zum Nachreifen ist die Lagerung bei Zimmertemperatur zwischen 15 und 20 Grad Celsius. Ob hell oder dunkel spielt keine Rolle. Bei höheren Temperaturen werden Tomaten schnell zu weich. Reife Tomaten nicht mit Gurke, Zucchini, Aubergine und Möhren, sondern mit Paprika, Radieschen oder Obst lagern . kat

0 Kommentare

Neuester Kommentar