Verbraucher : Weniger Risiko – weniger Rendite

-

TAGESGELD

Das Geld ist täglich verfügbar und die Zinsen sind in der Regel höher als beim klassischen Sparbuch. Aktuell werden bis zu vier Prozent gezahlt.

TERMINGELD

Mit den Einlagen, die eine vereinbarte feste Laufzeit oder Kündigungsfrist haben, ist der Anleger festgelegt. Zinsschwankungen werden meist nicht berücksichtigt.

GELDMARKTFONDS

Bei reinen Geldmarktfonds werden bis zu 100 Prozent der Anteile in kurzfristige Guthaben bei Kreditinstituten und in reine Geldmarkttitel wie zum Beispiel Tages- oder Festgelder und kurzlaufende festverzinsliche Wertpapiere investiert.

GELDMARKTNAHE FONDS

Bei geldmarktnahen Fonds werden bis zu 49 Prozent des Vermögens in Geldmarkttiteln angelegt. Die restlichen 51 Prozent werden in festverzinsliche Wertpapiere mit kurzen Restlaufzeiten und variabel verzinslichen Anleihen investiert.

BONUSZERTIFIKATE

Ein Zertifikat, das sowohl ein Sicherheitspolster gegen Kursverluste bietet als auch die Chance auf eine zusätzliche Bonuszahlung. Mit Bonuszertifikaten profitiert der Anleger durch eine Bonuszahlung bei einer Seitwärts- oder leichten Abwärtsbewegung über die Kursentwicklung der zugrunde liegenden Aktie hinaus. Zusätzlich nimmt der Anleger bei einem Aufwärtstrend am Kursanstieg in vollem Umfang teil. Der Kauf setzt die Termingeschäftsfähigkeit des Anlegers voraus. dr

0 Kommentare

Neuester Kommentar