Verbraucher : Wenn Edelsteine, dann Diamanten

-

Wer Aktien, Gold oder Diamanten verschenken will, sollte sich von seinem Bankberater informieren lassen. Aber auch im Internet gibt es nützliche Tipps . Finanzexperte Stephan Kleinhünz von der Stiftung Warentest empfiehlt die Internetseite www.goldseiten.de .

ANLAGE

Allerdings wird auch dort vor Anlagerisiken gewarnt: „Wenn überhaupt Edelsteine als Sachanlage – dann Diamanten .“ Anlagemünzen sind eher etwas für Sammler – tragen aber sehr interessante Namen: Australische Nugget, chinesische Panda oder der Philharmoniker. Die älteste und zugleich auch meistverbreitete Goldmünze ist allerdings der Krügerrand aus Südafrika. Wenn eine Münze zu Weihnachten, dann diese, sagen Experten. Angeboten werden sie in der Größe „ Unze “, das sind 31 Gramm. Die Münze steht außerhalb des Währungssystems, ihr Preis ist vom Goldmarkt abhängig.

GOLDBARREN

Ein handelsüblicher Standardbarren Gold wiegt rund 12,5 Kilo und wird von Zentralbanken oder in Hollywood-Filmen benutzt. Für Privatanleger werden Barren von einem Gramm bis zu einem Kilo angeboten. Sie sind geprägt oder gegossen. Auf den Goldbarren werden die Feinheit, die Marke des Herstellers und jeweils eine Barrennummer eingestanzt.

GOLDPREIS

Stephan Kleinhünz empfiehlt, die Angaben der Dresdner Bank als Richtlinie zu nehmen, weil die Goldpreise für Barren oder Münzen enorm schwanken können.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben