Wirtschaftsministerium : Idee: 150 Euro Zuschuss für neue Haushaltsgeräte

Das Bundeswirtschaftsminister erwägt einen 150-Euro-Zuschuss beim Kauf neuer Haushaltsgeräte. So sollen alte Stromschlucker schneller durch energiesparende Neugeräte ersetzt werden.

BerlinDas Bundeswirtschaftsministerium will den Kauf sparsamer Hausgeräte möglicherweise mit bis zu 150 Euro bezuschussen. Ein solcher Energiesparbonus werde derzeit diskutiert, sagte der Parlamentarische Staatssekretär Peter Hintze (CDU) am Dienstag auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Ziel sei ein Anreiz, alte Stromschlucker durch Neugeräte der höchsten Energieeffizienzklasse auszutauschen.

Gefriergeräte in deutschen Haushalten seien im Durchschnitt 17 Jahre alt, Kühlschränke 14 Jahre. "Die wichtigste nationale Energiequelle ist das Energiesparen", sagte Hintze. Der Bonus, den eine Expertengruppe vorgeschlagen habe, werde insgesamt rund 200 Millionen Euro pro Jahr kosten. Das Programm solle aus Erlösen aus der Versteigerung von Emissionsrechten an die Industrie finanziert werden. Der Vorschlag werde nun mit der Wirtschaft und den Verbraucherzentralen diskutiert. Ziel sei ein Konsens, sagte Hintze. (ck/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben