Verbraucher : Wo Sie sich informieren können

-

RENTENVERSICHERER

Auch nach der Reform werden die bisherigen – kostenlosen – Beratungsstellen der BfA, der Landesversicherungsanstalten und der Bundesknappschaft bleiben, nur das Logo über dem Eingang ändert sich.

Bundesweit gibt es 1000 Auskunftsstellen – in Berlin sind es insgesamt vier Stellen an den Standorten Mitte, Wilmersdorf, Charlottenburg und Friedrichshain. Die Öffnungszeiten und die Telefonnummern bleiben unverändert. Unter der kostenlosen ServiceNummer (0800)

3331919 beantworten die Berater der BfA auch Fragen zu den anderen Versicherungsträgern. Im Internet können Sie sich ab dem 1. Oktober unter der neuen zentralen Adresse www.deutsche-rentenversicherung.de informieren.

VERSICHERTENÄLTESTE

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der gesetzlichen Rentenversicherungen ergänzen das kostenlose Beratungsangebot vor allem in ländlichen Gebieten, wo der Weg zur nächsten Beratungsstelle oft weit ist. Aber auch in Berlin gibt es in jedem Bezirk mehrere Ansprechpartner , die bei der Beschaffung und beim Ausfüllen der Rentenanträge helfen, Unterlagen beglaubigen und allgemeine Fragen zur Rentenversicherung beantworten. Einen direkten Zugriff auf die Daten des Versicherten haben sie jedoch nicht. Auskünfte zur Rehabilitation oder der Riester-Rente geben deshalb nur die Beratungsstellen.

Berater in Ihrer Nähe finden Sie über die Verzeichnisse der Rentenversicherer: Bei der BfA können Sie eine Liste der Berater, die in Berlin tätig sind, in den Beratungsstellen erhalten, im Internet können unter www.bfa.de die bundesweit 2600 ehrenamtlichen Mitarbeiter nach der Postleitzahl gesucht werden. Die LVA schickt Ihnen die Übersicht der Ansprechpartner und Sprechzeiten auf telefonische Anforderung unter (030)30021043 zu. Den zuständigen Versichertenältesten der Knappschaft erfahren Mitglieder in Berlin über die Geschäftsstelle in Friedrichshain.

SOZIALVERBÄNDE

Für ihre Mitglieder bieten die Sozialverbände kostenlose Beratung zum Thema gesetzliche Rente an. In der Geschäftsstelle des VdK in Berlin-Wilmersdorf übernimmt diese Beratung ein Jurist, mit dem vorher telefonisch ein Termin unter (030)8649100 vereinbart werden muss. Beim Sozialverband Deutschland können Mitglieder jeden Montag und Donnerstag von 14:30 bis 18 Uhr in der Geschäftsstelle des Landesverbandes Berlin in der Kurfürstenstraße juristische Beratung zum Thema Rente erhalten. Ein Rechtsbeistand für Sozialrecht hilft Mitgliedern des Sozialwerks Berlin in Grunewald bei Rentenfragen. Unter (030)8911051 können Termine vereinbart werden.

RENTENBERATER

Allgemeine Fragen zur Rentenversicherung gehören zwar auch zu ihrem Leistungsspektrum, professionelle Rentenberater unterstützen ihre Klienten aber vor allem bei Schwierigkeiten wie der Durchsetzung von Renten, Geltendmachung von rentenrechtlichen Zeiten oder bei Schwerbehindertenangelegenheiten. Ihr Honorar richtet sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). In der Regel fallen für eine einfache Erstberatung zwischen 70 und 100 Euro an. Nach einer Einschätzung des Streitgegenstandes können eventuelle weitere Kosten kalkuliert werden. Bei der Suche nach einem Rentenberater hilft der Bundesverband Deutscher Rechtsbeistände , in Bonn unter (0228)92399120 erreichbar.

RECHTSANWÄLTE

Einen Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Sozialrecht oder Versicherungsrecht, der sich auch auf Rentenfragen spezialisiert hat, finden Ratsuchende über die Rechtsanwaltskammer - in Berlin über die Telefonnummer (030)3069310 erreichbar. Der Berliner Anwaltsverein , bei dem sich Anwälte freiwillig eintragen lassen können, verzeichnet 169 Juristen, die sich mit dem Thema befassen. Unter der Rufnummer (030) 2513846 können Adressen erfragt werden. sher

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben