Verbraucher : Wohin mit den Winterreifen?

-

AN DIE WAND

„Haken in der Garagenwand sind die eleganteste Variante, seine Winterreifen den Sommer über zu lagern“, sagt ADAC-Experte Maximilian Maurer. Es gibt sie für wenig Geld im Baumarkt. Der Fachhandel bietet aber auch Felgenbäume für weniger als 20 Euro, die nicht erst montiert werden müssen.

AUF DEN BODEN

Wer seine Reifen in der Garage oder im Keller stapeln möchte, sollte darauf achten, dass der Unterste nicht direkt auf dem Boden liegt. Eine feste Plastikplane oder eine Spanplatte schützen vor Benzin- und Ölresten oder Nässe, die das Gummi auf Dauer angreifen können.

AUF JEDEN FALL

Reifen halten länger, wenn sie samt Felge gelagert werden. Sie sollten mit Kreide gekennzeichnet werden, damit nach einem halben Jahr noch klar ist, welcher Reifen auf welche Achse gehört. Es lohnt sich, den Luftdruck zu erhöhen und das Profil zu reinigen und Steine zu entfernen.

AUF KEINEN FALL

„Stellen Sie Ihre Reifen nie aufrecht an die Wand oder nutzen sie gar als Bremspuffer“, warnt Maurer. Sie könnten dann ihre Form ändern und eine Unwucht könnte entstehen. Die Raumtemperatur sollte 35 Grad nicht übersteigen und direkte Sonne vermieden werden. otr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben