Zigarettenpreise : 2009 wird Rauchen noch teurer

Zigaretten werden 2009 teurer. Die Preise pro Packung könnten um 10 bis 20 Cent steigen. Die Schmuggelware kostet indes Arbeitsplätze.

Der Deutschland-Chef des weltweit zweitgrößten Zigarettenherstellers British American Tobacco (BAT), Adrianus Schenk, geht davon aus, dass Rauchen im kommenden Jahr noch teurer wird. "Ich rechne mit einem Preisanstieg um 10 bis 20 Cent pro Packung", sagte Schenk der "Bild"-Zeitung. Hintergrund seien gestiegene Rohtabak-, Energie- und Personalkosten.

"Sollte die Politik die Mindestpackungsgröße auf 19 Stück erhöhen, kostet die Packung dann bei gleichem Preis-Leistungs- Verhältnis je nach Marke zwischen 3,85 und 4,70 Euro", sagte Schenk weiter. Zudem warnte er, dass der Trend zu Schwarzmarkt-Zigaretten immer mehr Umsatz koste. "Jährlich kommen 24 Milliarden Stück unversteuert ins Land; Konzernen wie uns gehen 20 bis 25 Prozent Umsatz und Gewinn verloren. Das ist kaum ohne Personalabbau wegzustecken".

Sollten zusätzlich weitere Werbeverbote verhängt werden, würden tausende Stellen bei British American Tobacco, im Handel und bei Dienstleistern infrage gestellt werden, sagte er. Die Nachfrage nach Schmuggelware sei durch die Bundesregierung verstärkt worden. Durch "exorbitante" Steuererhöhungen um 70 Prozent habe der Staat immer mehr Raucher in den Schwarzmarkt und in die Hände der organisierten Kriminalität getrieben. (leu/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben