Der Tagesspiegel : Verdacht: Taxifahrer vergewaltigt Frau

Ein Berliner Taxifahrer soll am 1. April eine Frau aus Potsdam in ihrer Wohnung vergewaltigt haben. Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach ihm. Es steht auf der Website www.internetwache.brandenburg.de.

Der Gesuchte hatte die 43-Jährige in der Nacht zum 1. April vom Steglitzer Damm zum Rathaus Steglitz gefahren. Dabei unterhielten sie sich offenbar intensiver. Die Frau wollte eigentlich mit ihrem am Rathaus Steglitz geparkten Wagen alleine weiter nach Potsdam fahren. „Da sie wegen privater Probleme emotional mitgenommen war, bot ihr der Fahrer an, sie mit dem Taxi zu begleiten“, sagte ein Polizeisprecher. Vor ihrer Wohnung im Potsdamer Stadtteil Bornstedt unterhielten die beiden sich weiter. Dann lud die Frau den Taxifahrer auf ein Getränk in ihre Wohnung ein. Hier schloss der Mann plötzlich die Wohnzimmertür ab, vergewaltigte die Frau und flüchtete. Das Opfer zeigte die Tat vorigen Dienstag an. Der Gesuchte soll etwa 30 Jahre alt sein, kurze dunkle, nicht mehr volle Haare haben und vermutlich aus Südeuropa stammen. Hinweise bitte unter der Rufnummer 0331/5508-1224 abgeben. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben