Verkehr : Zugunglück vor Fürstenberg

Kurz vor Fürstenberg, ist am Mittwochabend ein Mann von einem Zug erfasst und getötet worden.

Fürstenberg - Der Zugführer sowie die etwa 100 Reisenden im Regionalexpress auf der Strecke Berlin-Stralsund blieben laut Polizei unverletzt. Eine Bahnsprecherin sagte dem Tagesspiegel, die Fahrgäste seien mit Ersatzbussen zu ihren Zielorten gebracht worden. Der Zugverkehr sei in beide Richtungen eingestellt worden. Man rechne allerdings damit, dass in der Nacht, spätestens jedoch am Donnerstagmorgen die Züge wieder nach Plan fahren würden. Über die Identität des Toten und den Hergang des Unglücks wurden bisher keine Angaben gemacht. Das

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben