Verletzungsrisiko : Zu dick: Männer im Gurt gefährdeter

Übergewichtige Autofahrer haben bei Unfällen ein erhöhtes Verletzungsrisiko an Bauch und Oberkörper. Das gilt vor allem für Männer, wie US-Forscher herausgefunden haben. Sie haben die Auswirkungen von Frontalkollisionen mit Airbagauslösung untersucht.

Weil übergewichtige Männer meist mehr Masse im oberen Körperbereich tragen als übergewichtige Frauen, deren Fett sich eher an den Hüften, am Po und an den Schenkeln konzentriert, weisen die Geschlechter ein unterschiedlich hohes Verletzungsrisiko auf. Männer, die viel Gewicht auf die Waage bringen, sind in sämtlichen Körperbereichen mit Ausnahme der Arme und Beine insgesamt stärker verletzungsgefährdet als Frauen. Im Bauchbereich sind vor allem stark übergewichtige, aber auch sehr schlanke Menschen verletzungsgefährdet; dies gilt für beide Geschlechter. Möglicherweise ist das jeweilige Risiko darauf zurückzuführen, dass der Gurt bei übergewichtigen Personen stark einschneidet und die sehr schlanken Menschen auf dem Sitz stärker in den Gurt rutschen als Personen mit mittlerem Gewicht. sm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben