Vermisster Potsdamer : Suche nach 14-jährigem Jungen noch erfolglos

Die Suche nach dem seit Donnerstag im bayerischen Kreis Landshut vermissten 14 Jahre alten Jungen aus Potsdam ist bislang ohne Erfolg geblieben. Die Kriminalpolizei richtete daher eine Sonderkommission ein.

Hohenthann/Potsdam - Um Erkenntnisse zum möglichen Aufenthaltsort des Jugendlichen zu gewinnen, sollen nun Anwohner in und um Hohenthann-Weihenstephan befragt werden, wie die Polizei mitteilte.

Der 14-Jährige war zu Besuch bei seinen Großeltern in Hohenthann-Weihenstephan. Diese informierten die Polizei am Donnerstagabend darüber, dass ihr Enkel verschwunden sei. Seitdem wird nach dem Jungen gesucht. Am Sonntag durchkämmten 300 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei die Wälder rund um Weihenstephan. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz.

Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Jugendliche ist den Angaben zufolge etwa 1,80 Meter groß, wiegt rund 60 Kilogramm, ist schlank, hat dunkelblondes, kurzes Haar, grüne Augen und trägt eine feste Zahnspange. Er habe eine "gepflegte äußere Erscheinung", spreche hochdeutsch und sei zuletzt mit einer Jeans, einem blau-roten geringelten Sweatshirt mit weißem Kragen, einem dunkelblauen Kurzmantel sowie braunen Stiefeln bekleidet gewesen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben