Der Tagesspiegel : Viele Säcke

NAME

„Die Menschen fliegen zum Mond, aber die Flut wird durch diese einfachen Dinger in Schach gehalten", sagte ein Deichläufer während der kritischen Tage in der Prignitz. Er sollte zumindest für seinen Abschnitt Recht behalten. Schätzungsweise 500 000 Säcke sicherten den Damm bei Mühlberg, 2,2 Millionen südlich und nördlich von Wittenberge. Ohne diese Beutel hätte die Flut an mehreren Stellen den Damm überspült. Nirgendwo herrschte ernsthafter Mangel an den Sandsäcken aus Leinen, Jute oder Plastik. Das Katastrophenlager des Landes war gut gefüllt. Dazu kamen eigentlich für Kaffee oder Getreide bestimmte Säcke. Sand und Kies lieferten Baufirmen. Ihre n waren beim Katastrophenstab gelistet. ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar