Der Tagesspiegel : Vier Verkehrstote am Wochenende

Mindestens vier junge Menschen sind am Wochenende auf Brandenburgs Straßen ums Leben gekommen. Allein am Freitag und Samstag registrierte die Polizei 374 Unfälle. 66 Menschen erlitten teils schwere Verletzungen, sagte ein Sprecher des Lagezentrums im Potsdamer Innenministerium. Bei Länder übergreifenden Alkoholkontrollen zogen die Beamten von Freitag- bis Samstagmorgen 30 betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr. Insgesamt kontrollierten sie 4482 Fahrer. 759 mussten ein Verwarnungsgeld zahlen oder erhielten eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit.

Ein tödlicher Verkehrsunfall, bei dem ein 20-jähriger Autofahrer ums Leben kam, ereignete sich am Samstag nahe Calau (Oberspreewald- Lausitz). Der junge Mann kam aus ungeklärter Ursache mit seinem Wagen von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und überschlug sich mehrfach im Straßengraben. Er erlag wenig später seinen Verletzungen. Am Freitag starben bei Autounfällen drei weitere junge Menschen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben